Aktuelles

Herzlich willkommen auf der Website der IG Nationalparkbahn Hunsrück-Hochwald!

Aktuelle Meldungen finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite.

www.facebook.com/ignationalparkbahn

  • Arbeitseinsatz Am Samstag findet wieder ein Arbeitseinsatz in Deuselbach statt. https://www.facebook.com/events/818483208298795/

    Treffpunkt ist um 10:00 Uhr am Bahnhof Deuselbach. Eigenes Werkzeug, egal ob Astschere oder Kettensäge, ist gerne gesehen, aber natürlich keine Voraussetzung. Es empfiehlt sich festes Schuhwerk und robuste Kleidung.

Wir möchten den Hang gegenüber des Bahnsteiges bearbeiten.

Jeder der sich aktiv am Projekt Nationalparkbahn beteiligen möchte, ist herzlich eingeladen, kräftig mit anzupacken. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht.

    Treffpunkt ist um 10:00 Uhr am Bahnhof Deuselbach. Eigenes Werkzeug, egal ob Astschere oder Kettensäge, ist gerne gesehen, aber natürlich keine Voraussetzung. Es empfiehlt sich festes Schuhwerk und robuste Kleidung. Wir möchten den Hang gegenüber des Bahnsteiges bearbeiten. Jeder der sich aktiv am Projekt Nationalparkbahn beteiligen möchte, ist herzlich eingeladen, kräftig mit anzupacken. Wir freuen uns über jedes neue Gesicht.

    13 hours ago

  • Winteraufnahmen: Das Hoxeler Viadukt und die Bahnhöfe Deuselbach, Thalfang und Morbach bei schönstem Winterwetter. https://youtu.be/md08ZpC-mFo https://www.youtube.com/embed/md08ZpC-mFo

    Winter auf dem Hunsrück. Aufnahmen aus Hoxel, Deuselbach, Thalfang und Morbach. music by audionautix.com

    11.02.2017

  • Nationalparkfest: Die Planungen zum Nationalparkfest laufen... saarbruecker-zeitung.de/saarland/stwendel/nohfelden/bosen-eckelhausen/Bosen-Eckelhausen-Bosen-Freundeskreis-Nationalparks-Schienenverkehr;art446816,6376095

    Die Vorbereitungen für das zweite Nationalparkfest am Bostalsee laufen bereits. Ein Motto fehlt noch, das Programm steht zum Teil.

    Die Vorbereitungen für das zweite Nationalparkfest am Bostalsee laufen bereits. Ein Motto fehlt noch, das Programm steht zum Teil.

    10.02.2017

  • https://www.facebook.com/FkNpHH/

    Der Freundeskreis Nationalpark Hunsrück-Hochwald setzt sich für den Erhalt und die Entwicklung des Nationalparks ein. Er ist offizieller Förderer.

    Der Freundeskreis Nationalpark Hunsrück-Hochwald setzt sich für den Erhalt und die Entwicklung des Nationalparks ein. Er ist offizieller Förderer.

    31.01.2017

  • Kleinlok Kö 0258: Zeitungsartikel über die Rückholaktion unserer Kleinlok in den Hunsrück. volksfreund.de/nachrichten/region/hunsrueck/aktuell/Hunsrueck-Ein-Hofhund-kommt-zum-Morbacher-Bahnhof;art779,4587515

    Die einzige noch erhaltene Lokomotive der Hunsrückbahn steht jetzt am Morbacher Bahnhof. In den kommenden Jahren soll die Kleinlok in ihren ursprünglichen Zustand versetzt und dann wieder für Rangierarbeiten eingesetzt werden.

    Die einzige noch erhaltene Lokomotive der Hunsrückbahn steht jetzt am Morbacher Bahnhof. In den kommenden Jahren soll die Kleinlok in ihren ursprünglichen Zustand versetzt und dann wieder für Rangierarbeiten eingesetzt werden.

    27.01.2017

  • 18.01.2017

  • Fernsehbericht: Die Landesschau Rheinland-Pfalz zeigt heute um 18:45 im SWR-Fernsehen unsere Kleinlok. Außerdem ist der Bericht auch Online zu sehen.

    1936 stellte die Reichsbahn die Kleinlok Kö 0258 in den Dienst. Nach 40 Jahren darf die Lok zurück in die Heimat nach Simmern.

    17.01.2017

  • Kleinlok Kö 0258 am Bahnhof Simmern

    Kleinlok Kö 0258 am Bahnhof Simmern

    16.01.2017

  • Modulare Vorgehensweise: Eisenbahnfreunde in der Lausitz gehen ähnlich vor wie wir im Hunsrück. Schritt für Schritt zum Erfolg lautet die Devise. http://www.lr-online.de/regionen/spreewald/luckau/Bekommt-Uckro-eine-Museumsbahn;art1062,5789087

    Ein Museumszug könnte künftig auf den stillgelegten Gleisen der Niederlausitzer Eisenbahn wieder Fahrgäste von Uckro nach Luckau und Lübben befördern. Die kühne Idee eines Fördervereins hat dessen Vize-Chef Ralf Wulf vor dem Luckauer Bau- und Wirtschaftsausschuss vorgestellt.

    Ein Museumszug könnte künftig auf den stillgelegten Gleisen der Niederlausitzer Eisenbahn wieder Fahrgäste von Uckro nach Luckau und Lübben befördern. Die kühne Idee eines Fördervereins hat dessen Vize-Chef Ralf Wulf vor dem Luckauer Bau- und Wirtschaftsausschuss vorgestellt.

    14.01.2017

  • Die Nahe-Zeitung berichtet über die Rückkehr der Simmerner Kleinlok in den Hunsrück (Artikel nur gegen Bezahlung lesbar)

    In Kassel haben die Mitglieder der Interessengemeinschaft Nationalparkbahn das etwas in die Jahre gekommene Schmuckstück aufgetan, mittlerweile steht es in Koblenz. Am Montag tritt die Mini-Lok, die später frisch aufgemöbelt mal Touristenwaggons über das Hoxeler Viadukt ziehen könnte, die Heimreise in den Hunsrück an.

    In Kassel haben die Mitglieder der Interessengemeinschaft Nationalparkbahn das etwas in die Jahre gekommene Schmuckstück aufgetan, mittlerweile steht es in Koblenz. Am Montag tritt die Mini-Lok, die später frisch aufgemöbelt mal Touristenwaggons über das Hoxeler Viadukt ziehen könnte, die Heimreise in den Hunsrück an.

    12.01.2017

  • Kleinlok besucht alte Wirkungsstätte: Die Kö 0258 besucht am Montag, 16.01.17 gegen 11:15 Uhr den Bahnhof Simmern. https://www.facebook.com/events/1807026309564752/

    Im Rahmen der Überführung der Kleinlok Kö 0258 von Koblenz nach Morbach werden wir gegen 11:15 Uhr einen Halt am Bahnhof in Simmern einlegen. Bis etwa 12:00 Uhr besteht die Möglichkeit dieses Eisenbahn-Relikt und Simmerner Original zu besichtigen. Die 1936 gebaute Maschine war von 1960 bis 1978 in Simmern stationiert und besucht somit nach fast 40 Jahren ihre alte Wirkungsstätte.
Die Zeiten können kurzfristig variieren, da bitten wir um Verständnis.

Der Transport der Lok kostet etwa 2.000 €. Hier sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen. Unterstützen Sie uns mit einer Gabe vor Ort oder auf folgendes Konto:
Kontonummer: 450 89 01
BLZ: 560 900 00
IBAN: DE24 5609 0000 0004 5089 01
BIC: GENODE51KRE
(Spendenquittungen sind möglich)

    Im Rahmen der Überführung der Kleinlok Kö 0258 von Koblenz nach Morbach werden wir gegen 11:15 Uhr einen Halt am Bahnhof in Simmern einlegen. Bis etwa 12:00 Uhr besteht die Möglichkeit dieses Eisenbahn-Relikt und Simmerner Original zu besichtigen. Die 1936 gebaute Maschine war von 1960 bis 1978 in Simmern stationiert und besucht somit nach fast 40 Jahren ihre alte Wirkungsstätte. Die Zeiten können kurzfristig variieren, da bitten wir um Verständnis. Der Transport der Lok kostet etwa 2.000 €. Hier sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen. Unterstützen Sie uns mit einer Gabe vor Ort oder auf folgendes Konto: Kontonummer: 450 89 01 BLZ: 560 900 00 IBAN: DE24 5609 0000 0004 5089 01 BIC: GENODE51KRE (Spendenquittungen sind möglich)

    10.01.2017

  • 10.01.2017

  • Original Hunsrückbahnlok kehrt in ihre Heimat zurück: Die Mitglieder der „IG Nationalparkbahn“ haben einen langen Atem bewiesen, um die Kö 0258 (Kleinlok angetrieben durch Dieselöl) in ihre alte Heimat zurück zu holen. Ende 2016 konnte ein Leihvertrag mit dem DB-Museum geschlossen werden, welcher es ermöglicht diese geschichtlich äußerst wertvolle Kleinlok zu übernehmen und für einen künftigen Einsatz im Rahmen des Projekts „Nationalparkbahn“ wiederherzurichten. Die Maschine wurde 1936 von Gmeinder in Mosbach (Baden) gebaut und ist damit sogar älter als viele heute erhaltene Dampflokomotiven. 1960 gelangte die Maschine dann nach Simmern, um fortan im dortigen Bw den Verschub zu erledigen. Sie blieb diesem Standort bis zum 24.08.1978 treu. An diesem Tage wurde die mittlerweile als 311 258-8 bezeichnete Lok ausgemustert. 18 Jahre tat sie also Dienst im einst bedeutsamsten Bw der Hunsrückbahn. Der Transport der Kleinlok von Koblenz nach Morbach kostet etwa 2.000 €. Hier sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Helfen Sie uns dieses Eisenbahn-Relikt zurück in den Hunsrück zu holen. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung auf folgendes Konto: Kontonummer: 450 89 01 BLZ: 560 900 00 IBAN: DE24 5609 0000 0004 5089 01 BIC: GENODE51KRE (Spendenquittungen sind möglich)

    Original Hunsrückbahnlok kehrt in ihre Heimat zurück:
Die Mitglieder der „IG Nationalparkbahn“ haben einen langen Atem bewiesen, um die Kö 0258 (Kleinlok angetrieben durch Dieselöl) in ihre alte Heimat zurück zu holen.
Ende 2016 konnte ein Leihvertrag mit dem DB-Museum geschlossen werden, welcher es ermöglicht diese geschichtlich äußerst wertvolle Kleinlok zu übernehmen und für einen künftigen Einsatz im Rahmen des Projekts „Nationalparkbahn“ wiederherzurichten.
Die Maschine wurde 1936 von Gmeinder in Mosbach (Baden) gebaut und ist damit sogar älter als viele heute erhaltene Dampflokomotiven.
1960 gelangte die Maschine dann nach Simmern, um fortan im dortigen Bw den Verschub zu erledigen. Sie blieb diesem Standort bis zum 24.08.1978 treu. An diesem Tage wurde die mittlerweile als 311 258-8 bezeichnete Lok ausgemustert.
18 Jahre tat sie also Dienst im einst bedeutsamsten Bw der Hunsrückbahn.

Der Transport der Kleinlok von Koblenz nach Morbach kostet etwa 2.000 €.
Hier sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen!
Helfen Sie uns dieses Eisenbahn-Relikt zurück in den Hunsrück zu holen.
Wir freuen uns über Ihre Unterstützung auf folgendes Konto:
Kontonummer: 450 89 01
BLZ: 560 900 00
IBAN: DE24 5609 0000 0004 5089 01
BIC: GENODE51KRE
(Spendenquittungen sind möglich)

    07.01.2017

  • Abschiedsfahrten: Vor genau 19 Jahren fand die letzte Fahrt auf der Hunsrückbahn von Morbach nach Hermeskeil statt. Danach wurde dieser Abschnitt stillgelegt. Während wir hier weiter für eine Reaktivierung kämpfen und uns durchaus berechtigte Hoffnungen machen können, ist damals auch auf der Hochwaldbahn Trier-Hermeskeil der letzte Zug gefahren. Dieser Abschnitt wurde dann aber ab- und zu einem Radweg umgebaut.

    Abschiedsfahrten:
Vor genau 19 Jahren fand die letzte Fahrt auf der Hunsrückbahn von Morbach nach Hermeskeil statt. Danach wurde dieser Abschnitt stillgelegt. Während wir hier weiter für eine Reaktivierung kämpfen und uns durchaus berechtigte Hoffnungen machen können, ist damals auch auf der Hochwaldbahn Trier-Hermeskeil der letzte Zug gefahren. Dieser Abschnitt wurde dann aber ab- und zu einem Radweg umgebaut.

    31.12.2016

  • Wir wünschen allen Freunden und Gönnern der Eisenbahnen im Hochwald und Hunsrück ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

    Wir wünschen allen Freunden und Gönnern der Eisenbahnen im Hochwald und Hunsrück ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

    24.12.2016